Profil

Profil

Die Prozesskette der Reinigungstechnik umfasst:

  • Vorgelagerte Prozesse: Diese dienen dazu, Verunreinigungen zu vermeiden oder den Reinigungsaufwand zu vermindern.
  • Reinigungsverfahren oder Verfahrenskombinationen: wässrig, Lösemittel, Strahltechniken, Plasmareinigung, Laserreinigung, etc.
  • Nachgelagerte Prozesse: Hierzu gehören die Kontrolle des Reinigungserfolgs in der Qualitätssicherung und die umweltgerechte Entsorgung der Verunreinigung und der Reinigungshilfsstoffe. 

Die Kompetenz der Fraunhofer-Institute schließt die gesamte Prozesskette der Reinigungstechnik ein. In der Fraunhofer-Allianz Reinigungstechnik werden die einschlägigen Kompetenzen der Fraunhofer-Institute gebündelt und koordiniert. So wird das gesamte Feld der Reinigungstechnik prozessübergreifend abgedeckt. Die Unabhängigkeit der Fraunhofer-Institute bei der Bewertung von Reinigungsverfahren und -systemen garantiert eine bedarfsgerechte Lösung. Auch werden Umweltschutzauflagen stets berücksichtigt. Für die Kunden aus der Industrie stellen die Fraunhofer-Institute damit ein deutschlandweit einmaliges Leistungsangebot bereit.

Aktivitäten der Fraunhofer-Allianz Reinigungstechnik 

Die Aktivitäten der Fraunhofer-Allianz Reinigungstechnik fließen in die drei Hauptkomponenten ein:

Partnerinstitute

Zusammenarbeit

Leistungen

Aktuelles

Kontakt

Sie haben eine Fragestellung zur Reinigung in der Automobilindustrie bei der wir Sie unterstützen können? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf.