Reinigungstechnologien

"Das Teilespektrum, das durch die Allianz Reinigungstechnik angesprochen wird, reicht von hochempfindichen Teilen für die Chipindustrie bis hin zu sehr massiven Teilen aus der Umformtechnik."

Reinigungstechnologien

Schwerpunkte

Strahlen mit festem Kohlendioxid

Produktionsintegrierte Reinigung

Oberflächenreinigung mit flüssigen Medien

Reinigungstechnologien

Die Allianz Reinigungstechnik stellt eine Vielzahl unterschiedlicher Reinigungstechnologien zur Verfügung, die bedarfsgerecht für industrielle Reinigung ausgewählt, angepasst und eingesetzt werden. Die Reinigungstechnologien umfassen

  • nasschemische Reinigungsverfahren,
  • mechanischen Verfahren,
  • CO2-Strahlen,
  • Druckluftstrahlen mit festen Strahlmitteln,
  • Wasserstrahlen,
  • Plasma-Reinigungsverfahren,
  • Laserstrahlreinigung,
  • Elektronenstrahlprozesse

Die angebotenen Reinigungstechnologien ermöglichen eine schonende Feinstreinigung bei partikulärer und filmischer Verunreinigung bis hin zur Entfernung von Alt-, Stör- oder Funktionsschichten.

Das Teilespektrum, das durch die Allianz Reinigungstechnik angesprochen wird, reicht von hochempfindlichen Teilen für die Chipindustrie bis hin zu sehr massiven Teilen aus der Umformtechnik. Die Allianz Reinigungstechnik kann für eine Vielzahl von Reinigungstechniken die Prozesse optimieren und wirtschaftlicher gestalten und somit entscheidend zur Konkurrenzfähigkeit durch verbesserte Wertschöpfung der beauftragten Unternehmen beitragen.

Weitere Informationen

KONTAKT:

Alle Kontaktadressen im Überblick

DOWNLOAD:

Broschüre
Fraunhofer-Allianz Reinigungstechnik

Aktuelles

Kontakt

Sie haben eine Fragestellung zur Reinigung in der Automobilindustrie bei der wir Sie unterstützen können? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf.